bk-header-06.jpg
Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen, hat auch das Recht, Steuern zu sparen.

Helmut Schmidt

Service und News

Erfahren Sie Neuigkeiten zu den Themen Steuern und Wirtschaft aus erster Hand mit unseren aktuellen Monatsinformationen – wir halten Sie immer auf dem Laufenden.

Viel Spaß beim Stöbern …

04-2021

Monatsinformation

Die Finanzverwaltung ändert ihre Auffassung zur Nutzungsdauer von Computern und Software. Die bisher für eine steuerliche Absetzung anzusetzende Nutzungsdauer von drei Jahren kann demzufolge mit einem Jahr angenommen werden.


Die Corona-Krise erfasst weiterhin …

03-2021

Monatsinformation

Mit Wirkung zum 31.12.2020 endete endgültig auch die Übergangsphase nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU. Erfahren Sie mehr zu den umsatzsteuerlichen Konsequenzen des Brexit.
 

Das Homeoffice kam für viele Arbeitnehmer und Arbeitgeber überraschend und schnell.

02-2021

Monatsinformation

Kosten für Hausnotrufsysteme können nach Ansicht des Sächsischen Finanzgerichts steuerlich geltend gemacht werden, obwohl die Dienstleistung nicht im Haushalt der Betroffenen erfolgt.

 

Ein weiterer Schwerpunkt dieser Monatsinformation liegt bei der Erbschaftsteuer.

01-2021

Monatsinformation

Die Berichterstattung 2020 war stark durch die Corona-Krise geprägt.

Auch zum Jahreswechsel sind es die dadurch bedingten steuerlichen Regelungen wie u. a. die Abschaffung des Solidaritätszuschlags und die Einführung einer Homeoffice-Pauschale, die einen Schwerpunkt dieser Monatsinformation bilden.

12-2020

Monatsinformation

Der Bundesfinanzhof hat einige interessante Entscheidungen in der jüngsten Vergangenheit getroffen.

 

So beispielsweise zu Sponsoring-Aufwendungen als Betriebsausgaben eines Freiberuflers zur Förderung von Personen oder Organisationen in sportlichen, kulturellen oder ähnlichen gesellschaftlichen Bereichen.

11-2020

Monatsinformation

Ab 2021 soll die Pendlerpauschale ab dem 21. Entfernungskilometer von 30 auf 35 Cent steigen, von 2024 an noch weiter auf 38 Cent pro Kilometer.

Der Bundesrat hat die Verlängerung der zehnjährigen Steuerbefreiung für Elektrofahrzeuge gebilligt. Reine Elektrofahrzeuge, die in der Zeit vom 18. Mai 2011 bis 31. Dezember 2025 erstmals zugelassen …

10-2020

Monatsinformation

… wer kennt es nicht?

Eine Fliese im Badezimmer muss ersetzt werden, die Dachrinne wurde schon länger nicht mehr gereinigt, die Waschmaschine streikt. Derartige Maßnahmen zur Renovierung, Erhaltung und Modernisierung können unter engen Voraussetzungen den Einkommensteuerbetrag um bis zu 1.200 Euro senken.

09-2020

Monatsinformation

Besondere Kosten des eigenen Wohnhauses können von den Gerichten als außergewöhnliche Belastung anerkannt werden, so z. B. die Kosten zur Beseitigung von Hausschwamm. Die Prozesskosten wegen Baumängeln oder Kosten zur Beseitigung von "Mardertoiletten" stellen nach finanzgerichtlicher Ansicht keine außergewöhnlichen Belastungen dar.

08-2020

Monatsinformation

Der Abzug von Verlusten bei späteren positiven Einkünften hat große Auswirkungen auf die Steuerbelastungen. Dies wird insbesondere in diesem Jahr deutlich, in dem viele Unternehmen
voraussichtlich Verluste erwirtschaften werden. Daher stellt sich gerade jetzt die Frage: Wann kommt ein Verlustvortrag zur Anwendung?

07-2020

Monatsinformation

Die Bundesregierung hat am 12. Juni 2020 mit dem Entwurf des Zweiten
Corona-Steuerhilfegesetzes wesentliche Entscheidungen des Konjunktur und Zukunftspakets getroffen. Damit sollen die Voraussetzungen geschaffen
werden, um Deutschland aus der Corona-Krise zu führen.
Kernpunkte sind …

06-2020

Monatsinformation

ein erhöhtes Maß an „Homeoffice-Tagen“ kann zu einer Änderung der Aufteilung der Besteuerungsrechte und damit zu einer Änderung der steuerlichen Situation betroffener Grenzpendler führen. Das Bundesfinanzministerium hat daher mit den entsprechenden Ländern Vereinbarungen getroffen, die grenzüberschreitend tätige …

05-2020

Monatsinformation

Die Corona-Krise beeinflusst mittlerweile fast alle Lebensbereiche. Im steuerlichen Bereich ergeben sich daher auch viele Fragen, die die Finanzbehörden und Gerichte zu erörtern haben. So erließ das Bundesfinanzministerium eine
Verfügung, die die Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus auf steuerliche Maßnahmen …

Beckmann Koßmann und Partner

Landrat-Christians-Straße 110  |  28779 Bremen-Blumenthal

Telefon   (0421) 69 070 7

© 2020 | Beckmann Koßmann und Partner